Dsquared 2 Hosen

Das Modelabel Dsquared2 wurde von den eineiigen Zwillingen Dean und Dan Caten gegründet. Die beiden Kanadier, die mit bürgerlichem Namen Catenacci heißen, stammen aus einer italienischen Großfamilie aus Ontario.

Schon früh zogen die beiden zusammen nach New York um dort die Parsons Design-Schule zu besuchen. Sie blieben jedoch nur ein Semester lang und kehrten danach zurück nach Kanada.

Anfangs arbeiteten sie für verschiedene Firmen als Designer. Die Label Tabi International und Ports International waren Arbeitgeber der Brüder.

Mit Hilfe eines Geldgebers konnten Dean und Dan Caten ein eigenes Label namens DEanDAN gründen.

Um bei großen Labels zu arbeiten und auch ihr eigenes Label durchzusetzen, gingen die Brüder nach Italien. In der Modehauptstadt Mailand konnten sie für Diesel und Gianni Versace entwerfen. Zwei Marken mit höchstem Ansehen. Die erste Männerkollektion wurde 1994 veröffentlicht. In Deutschland gibt es auch einige Dsquared 2 Outlets.

Bühnenshows

Bekannt ist das Designer-Duo nicht nur wegen der ausgefallenen Modelle, sondern auch wegen der besonderen Art sie zu präsentieren.
Oft werden prominente Gäste mit auf den Laufsteg gebeten. Bill Kaulitz, der Sänger der deutschen Band „Tokio Hotel“ hatte bereits einen Auftritt bei einer der Modenschauen der Kanadier. Er kam als schwarzer Engel in einem vergitterten Aufzug von der Decke geschwebt und präsentierte das eigenwillige Modell von Dsquared aus viel schwarzem Leder.

Berühmte Fans

Viele Stars schätzen den Stil von Dsquared2. Lenny Kravitz, Ricky Martin, Justin Timberlake und sogar Madonna tragen die Stücke des Duos. Dean und Dan durften sogar im Musikvideo zu Clumsy von Fergie auftreten.

Dsquared Hosen

Momentan findet man Dsquared2 Hosen im lässigen Look mit seitlich angebrachten Taschen. Lederhosen bekommen von Dsquared einen schrägen Reißverschluss und einige Details, die von der klassischen Lederhose abweichen. Gewohnt ist hierbei nur die schwarze Farbe.
Auch Dsquared Jeans für einen gemütlichen Tag zu Hause gibt es zu kaufen. Es gibt Sweat- shorts, sowie lange Sweat pants.

In der diesjährigen Sommermode dominierten karierte Dsquared Hosen. Auch leuchtendes Orange war oft gesehen.

Auf für Damen gibt es hautenge Lederhosen, sowie viele Stretch-Hosen. Hauptsache sie sitzen wie eine zweite Haut. Teilweise sind die Hosen auch etwas kürzer als gewohnt und enden bereits knapp über dem Knöchel. Farblich sind die Hosen für Damen meist schwarz. Manche heben sich durch helle Brauntöne ab. Die Jeans sind in einem relativ dunklen Blau gehalten, im Used-Look und natürlich hauteng.